Ortsverein

ENDLICH- Ostcharweg unterbunden

Der SPD Ortsverein Ost/Hillen ist hocherfreut, dass die Verwaltung endlich auf Beschwerden aus der Bevölkerung reagiert und dem Schleichweg über den Ostcharweg „einen Riegel vorgeschoben“ hat. Am Dienstag wurde in der Mitte des Ostcharweges ein sogenannter XXL-Pömpel angebracht, der die Durchfahrt für normale Kfz unmöglich macht, landwirtschaftlichen Verkehr allerdings durchlässt. In den vergangenen Jahren hatte der SPD Ortsverein mehrfach mit der Verwaltung über Lösungen diskutiert, allerdings ohne greifbares Ergebnis. Um in der Sache endlich weiterzukommen wurde dann (und zwar bereits im vergangenen Jahr!) über die SPD Fraktion ein entsprechender Ratsantrag gestellt, der unter anderem Lösungen für den Ostcharweg forderte. Der Antrag wurde von allen Fraktionen im Rat unterstützt, es handelte sich also mitnichten um eine Initiative der Verwaltung, obwohl der Bürgermeister diesen Eindruck erweckt! Dies entlockt Werner Burmester als Ortsvereinsvorsitzendem den Kommentar: „Schade, dass Politik vor Ort so wenig Anerkennung findet. Wir werden dennoch nicht nachlassen, für die Bürger in Ost/Hillen Kommunalpolitik vor der Haustür zu machen“.